MTB-Transalp für Einsteiger

MTB-Alpencross: Garmisch - Gardasee, Rückfahrt

Gardasee

Rücktransport Riva - Grainau

Der nächste Tag brachte dann aber den strahlenden Sonnenschein den man sich vom Gardasee erhofft und damit auch die Möglichkeit sich Riva "trocken" anzusehen.

Abholung in Riva
Am Tag danach herrliches Sommerwetter
Erkenntnis: Riva ist durchaus eine Reise wert!

Am Abend entdeckten wir die Bar Gelateria „Flora“ und feierten dort, bei milden Temperaturen, den Abschluss unserer zweiten Transalp.
Nach einer kurzen Nacht, packten wir am nächsten Morgen unsere Rucksäcke und fuhren zum Abholpunkt einem Parkplatz an der Via Filzi. Dort warteten bereits einige andere Biker. Jüngere mit alten Tourenrädern, aber auch biker meiner Altersgruppe mit teuren Carbon-Fullys.

Kurz darauf kam dann auch der Fahrer von bikeshuttle.at mit einem Kleinbus incl. Anhänger. Die bikes wurden auf dem Anhänger verladen (dazu wurde die Lenkerklemmung gelöst und der Lenker gedreht) und dann ging es ziemlich flott
(Tempolimits, was ist das?) nach Garmisch.

Dort am Bahnhof war der erste Haltepunkt. Die ersten Alpencrosser stiegen aus, dann fuhr uns der Bus weiter nach Grainau. (nach Grainau ging die Fahrt noch weiter nach München und wenn ich mich nicht irre, sogar bis nach Obersdorf)

Unsere Autos hatten die Woche unbeschadet auf der "Eisbahn" überstanden, also verluden wir Bikes und Gepäck und fuhren „stolz es erneut geschafft zu haben“ nach hause.


Fazit:
2015 war nicht unser letzter Alpencross!


Die nächste Route basiert definitiv wieder auf einem Buch vom ULPbike-Verlag, denn ich habe in der Zwischenzeit auch noch die Ausgaben "Tegernsee-Gardasee" und "Dolomiten" gekauft bzw. geschenkt bekommen.



Allen die jetzt Blut geleckt haben bzw. denen diese Website dazu verhilft einen Alpencross angehen zu wollen, wünsche ich Viel Spaß und Gutes Wetter.